SlNAdbYApacTzA

#24hJK der Sonntag mit Joko und Klaas

Die Presse, die alles glaubt

Scheinbar glaubt die Mehrheit der Journalisten/Journalistinnen wohl alles oder vieles. Denn der Anruf vom Produktionschef Thomas Schmitt war mal wieder richtig überzeugend und die Presse schreibt es reihenweise. Meines Erachtens war das alles so geplant und Thomas Schmitt wusste genau Bescheid, der Anruf war also reiner „Fake“, wie es heutzutage heißen würde. Aber dies passt natürlich ins Konzept und es verkauft sich deutlich besser, wenn der Eindruck – wie bei der Presse – entstanden ist, dass hier der Produktionschef völlig außer sich wäre. Und irgendwas musste doch Außergewöhnliches passieren, damit eben viel darüber berichtet wird. Was passt da besser? Natürlich, der völlig entsetzte Chef der Produktionsfirma. Eins ist sicher, sie schaffen immer die Aufmerksamkeit der Presse auf sich zu ziehen.

Die Quoten des Tages

Ja, es ist wohl das Niveau der Zukunft, wenn es nach den Quoten ginge und die sind ja wichtig im heutigen TV-Geschäft. Sie stimmen den Senderchef wohl positiv. Ob es das gemeinsame Fernsehen ist, das sich Joko und Klaas mit vielen Effekten selbst begutachtet haben, die spannende Latenz oder dem Kinder-Niveau dem zu Bett bringen. Dann kam der Morgen, mit dem Joggen und der Kamera, die mit dabei war, aber fit waren sie. Eben so typisches Influencer Material, lustige „Versteck-Aktion“ mit wackelnder Kamera oder störender Ton. Aber professioneller, dass keine anderen Menschen ungewollt im Bild waren, anders als bei „typischen“ Influencern. Was wäre wohl passiert, wenn jemand mitgelaufen wäre? Dann dem Frühstücksfernsehen auf ProSieben und SAT.1, wo professionelle Moderatoren überrascht werden? Haha, ganz bestimmt. Dann kam der Glücksgriff für manche, also zumindest in der Theorie, ihre Flohmarktartikel live im Fernsehen veräußern zu können. Klar, da wurde nur eine Handvoll ausgewählt, aber dann mit meist viel Geld beschenkt. Logisch, dass so eine gewisse Aufmerksamkeit erreicht wird/wurde. Ebenso wieder der Superzug mit dem Hashtag auf ebay. Das ist Socialmedia extrem pushen und das gelingt den beiden ziemlich oft. Übrigens wurde dies zuletzt beim Millionenquiz beobachtet und das war wirklich spannend und eine gewisse Innovation.

Der ProSieben Chef Anruf

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Elton bei ProSieben vor die Tür gesetzt wurde und Schlag den Star durch Matthias Opdenhövel fortan moderiert wird. Diese Härte traut jede:r dem Senderchef wohl gar nicht zu, zumindest, wer den Anruf bei Joko und Klaas verfolgt hat. Dieser ist wohl schon mit „Mittelmaß“ zufrieden, denn die Show am Sonntag, war so richtig spannend? Wow, dann habe ich tatsächlich eine komische Spannungsintensität und der Senderchef wohl ein komisches Qualitätsmaß. Aber ich glaube, das ist so das Prinzip nicht nur bei ProSieben, wenn Socialmedia sich überschlägt und die Quoten stimmen, dann bin ich dein Freund (als Senderchef) und alles ist super. Es wird sich umarmt, eingeschlagen, sich geduzt und es herrscht ein super Harmonie-Schauspiel. Wenn du zu viel mit RTL kuschelst, dann fliegst du schneller raus als du den Senderchef wohl sprechen kannst…

Über die Fragen des „Ein sehr gutes Quiz (mit hoher Gewinnsumme)“ kann jede:r sich streiten, alles in allem ist das mit dem Quizzen nun wirklich nichts super Neues. Ja, es wollen so viele ins Fernsehen, aber die Kandidaten konnte sich jede:r an zwei Händen abzählen. Ich gönne der Gewinnerin aber ihr Preisgeld.

Das ist also wohl genau das, was die Jugend heute sehen will, Tiere, die am Wasserloch trinken, ist so schön Natur, abseits vom Handybildschirm. Sowie, wenn einfach mal Geld verschleudert wird. Damit bekommen aber abseits von #24hJK Aufmerksamkeit. Zum Glück war das nicht das eigene Geld von Joko und Klaas, dann wäre dieser Flohmarkt relativ kurz gewesen.

Die richtig tollen „Aktionen“, die sonst das überwiegende Publikum feiert, blieben bei den 24 Stunden leider aus. Damit war also alles in allem eher „Influencer meets TV“.

» Dieser Artikel / diese Ausgabe, ist verfügbar bis zum 23.04.2026 «


Schreibe einen Kommentar

Datenschutz