Steckbrief, so ist es eben

Du kannst diesen Steckbrief dir auch anhören, spüre damit das lächeln, auch bestens geeignet für Seheingeschränkte Personen.

Als Moderator habe ich schon früh begonnen, bereits mit vierzehn Jahren in den eigenen vier Wänden und nach zwei Jahren wollte ich das ganze Hochhaus – in dem ich mit meiner Familie lebte – bereits mit meinem “Radiosender” verkabeln. Privat hatte ich lange Zeit keinen Fernseher, da ich lieber andere Dinge mache (lesen/schreiben) *und dass stolze zehn Jahre (ohne TV)*. Aber auch aktuell ist mein Fernsehkonsum relativ gering. Bei vielen Prinzipien bleibe ich nach wie vor, kein META (gesamte Produktpalette), Amazon (gesamte Angebotspalette) und kein Google (gesamte Produktpalette) (Einzelheiten u.a. im Buch). Ich reihe mich damit nicht in irgendwelche Influencer Kategorien ein und leiste damit einen kleinen Beitrag die “reichen Menschen” dieser Welt nicht noch reicher zu machen.


Ansonsten gibt es bei mir eine Portion Ironie und – schwarzen oder trockenen? – Humor (wie mir vereinzelt mitgeteilt wird), bin dafür aber offen, spontan und immer wieder leicht verrückt. Sieht man vielleicht auch am Kleidungsstil, es gibt kein einziges schwarzes Stück in meinem Kleiderschrank. Am liebsten koche ich, lasse mich aber natürlich auch gerne bekochen. Meine Lieblingsgerichte sind u.a. Spaghetti, Pizza, Sauerbraten, Käsespätzle, Schäufele/Krustenbraten. Fleisch aber nur noch ein bis zweimal die Woche. Mein Sternzeichen? Manchmal vorteilhaft – manchmal weniger: Widder. Ganz nach diesem Motto waren auch meine Sendungen, die ich immer besser machen wollte, als “normal”.

Am liebsten wenn ich frei habe und zu Hause bin, findet man mich oft in der Sonne. Dort kann man viel machen: schlafen, lesen, telefonieren, Musik hören und schreiben. Auch recherchiere ich dort für neue Artikel, Shows und versuche wenig Trends zu verpassen. Aber der Sport darf nicht fehlen, Radfahren, spazieren und schwimmen. Einmal die Woche mache ich Gymnastikeinheiten (Yoga, Wirbelsäule, Rücken, Schulter) von dreißig Minuten und zum richtigen Auspowern nehme ich zwei Mal im Monat – zu je einer Stunde – an Kick Bo teil 🙂


Ansonsten fahre ich gerne ökologisch mit meinem E-Auto oder dem Zug durch die Gegend. Wenn du mich also mal mit meinem “meinTobi”-Flitzer siehst, darfst du gerne “Hallo” sagen 🙂 Was auch regelmäßig einige tun, aber meist mit Fragen rund um die E-Mobilität. Das ist echt nicht vergleichbar, wenn man mit einem Verbrenner-Auto an die “normale” Tankstelle fährt, hört man weder ein Hallo, noch würde dort ein Gespräch stattfinden. Weil man meist die Zapfsäule schnell wieder frei machen würde oder gar keine Zeit hat und eine rauchen ist der verkehrte Ansatz. Ganz anders bei den E-Fahrern, die sich hier an der Ladesäule treffen, die meisten sind offen, interessiert und zumeist Gesprächsbereit. Es ist toll, wie viele Gespräche und nette Menschen ich schon getroffen und Informationen erhalten habe. Auch im Zug gibt es immer wieder Mut und Begegnung(en). Das ist so wie früher als man sich noch unterhalten hat, voll verrückt, ohne Smartphone, WaaasApp & Co… 😉




Als Moderator bin ich wieder mehr zu hören, daher ist damals auch übrigens der Name “Rent a Tobi” entstanden. Auch wenn es immer mal wieder ein paar Pausen und Probleme gab, so sind einige Fans noch weiter treu geblieben. Von 2009 an, war ich mit Rent a Tobi durchweg präsent und hatte als Moderator bis dahin über zweihundert Sendungen produziert. Spaßige und unterhaltende Comedy Sendungen sind in diesen zwei bis drei Stunden vorgekommen, auch wenn viele immer wieder sagten, dass ich in diesen Stunden, viel zu viel geredet habe. 😉 Mittlerweile reicht mein Archiv von Sendungen auf über vierhundert Stück. Auch in zwei SWR-/Doku- Reportagen im TV, hatte ich bereits mit dem früheren “RadioS1” mitgewirkt. Legendär und von hoher Einschaltquote, waren der Faschingsmarathon und die Silvestershows. 2007 gab es die einzigartige “Blindkiss”- Aktion. Im TV war ich zuletzt bei First Dates auf VOX, wo mich viele sehen konnten (2018). Von 2017 bis 2019 moderierte ich vor Ort immer wieder Live-Veranstaltungen. Bereits seit 2019 produziere ich nun die “Podcast Show“, u.a. für viele Radio-Stationen, einer Mischung aus Radioshow und Podcast. Seit 2022 gibt es meine Hörbücher, die von mir selbst produziert werden und dann bei vielen – bekannten Plattformen abrufbar sind. Und jetzt gibt es auch wieder coole meintobi Aktionen.


Meine Geschichten, die beschäftigen sich – mit und aus – dem wahren Leben, es gibt Themen die viele genauso sehen wie ich. Natürlich gibt es auch manche Geschichten, die von vielen gelesen werden und dann das Ganze aus einer anderen Perspektive sehen. Genau das möchte ich mit meinen Geschichten meist erreichen, das gewisse nachdenken. Die besten Schicksale, Geschehnisse und Überraschungen schreibt tatsächlich oft das Leben. Danke, das viele mir ihre Geschichte anvertrauen oder die Geschichte tatsächlich – unabsichtlich oder absichtlich – mit mir entwerfen. Jeder hat mal schwere Zeiten oder Phasen, deshalb ist mein neuer Mutmacher entstanden. Hast du schon ähnliches erlebt? Seit 2022 gibt es viele weitere eBooks und Hörbücher neben meinem Buch “Zum Nachdenken und Lachen verführt”, das demnächst in die finale und letzte Auflage kommen wird und damit die Lesetour “Buch” eröffnen wird. Ich freue mich voll, überall in Deutschland zu sein. Weitere Details hierzu folgen noch auf der Buchseite.



Es ist wie bei einem Blatt Papier das eine Vorderseite und Rückseite besitzt, wir können nicht immer nur die eine Seite davon betrachten.

meintobi.de

Im Bereich Getestet habe ich mir gedacht, da ich von vielen immer wieder angesprochen werde „als Experte des Internets“, dieses Wissen zu teilen. Dieses habe ich mir aber nicht zuletzt durch viel Lektüre, Schule und Seminaren angeeignet. Sondern auch durch viel harte Eigenarbeit und wenn man es so möchte, dem leiten eines früheren Internet Cafés angeeignet. Ich werde weder von den Unternehmen beeinflusst, noch können sich diese eine Meinung kaufen (leider gibt es mittlerweile viele Blogs und Influencer, die so Werbung machen, ohne das man dies manchmal als Werbung erkennt). Ich möchte bitte keinesfalls als Influencer abgestempelt werden, da sind dann doch wirklich Welten dazwischen, auch wenn ich gut aussehe. 😉

Ob Servicetest, Erfahrungsbericht oder Bewertung. Tipps und Anregungen von Dir nehme ich immer an, dazu schreib mir einfach. Versprechen kann ich nichts - denn: Garantiert, unbestechlich und nicht käuflich! Auch werden keinerlei Testberichte abgestimmt mit den jeweiligen Anbietern. Eben kein Influencer den man mit einem tollen Schokoladen Paket begeistern kann. Hinweise zu einigen Vergütungslinks, findest du hier.

Mittlerweile bin ich Klimabotschafter.


Diese externen Vereine, Seiten, Organisationen unterstütze und empfehle ich gerne:

Greenpeace, Bund Naturschutz, nabu.de, Fairmondo.de, machsmit.de, kenn-dein-limit.info, rauch-frei.info, telefonseelsorge.de, elterntelefon.info, mundraub.org

2 Kommentar zu “Steckbrief, so ist es eben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zurück nach oben